Mittwoch, 10. November 2010

Eine kurze Überlegung

(Eigentlich wäre das eher was für Twitter, aber für 140 Zeichen ist es dann doch nicht kurz genug. ;))

Ich musste gestern wieder darüber nachdenken wie seltsam es ist, wenn man etwas noch sehr Unbekanntes für sich entdeckt, es schätzen lernt und still und heimlich für sich allein in sein Herz schließt und es dann plötzlich einen unheimlichen Popularitätsschub erfährt und ein Riesen-Hype darum gemacht wird. Wenn dann auf einmal Leute da sind die schwärmen wie toll das doch ist, die vor dem ganzen Budenzauber eher mitleidig gelächelt hätten, wenn man ihnen erzählt hätte was man da gerade toll findet. Ist vielleicht blöd, aber ich will Dinge die mir sehr wichtig sind nicht mit jedem teilen.

Kommentare:

  1. Durchaus verständlich. V.a. machen einige Hypes leider etwas manchmal auch bei anderen Personen schlechter, obwohl es gut ist. Siehe HdR oder ähnliches. Es kam der Hype und viele wollten es nicht mehr lesen, was Schade war, denn ich hätte es sonst empfohlen.
    Darf ich fragen, was genau Du meinst? Wenn ja, kannst Du es mir gern bei Twitter via DM schicken :) Es hat ja seinen Grund denke ich, dass es hier nicht steht. Wenn nicht, auch gut. Verstehen tu ich's trotzdem ;)

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja der HdR-Hype. Wenn ich überlege was für Leute da teilweise im Kino saßen -> "Ey Alter wasn das fürn Idiot mit Bart?" >_< Aber zum Glück ging das ja auch vorbei und jetzt kann man es schon fast wieder unbeschwert genießen. ;)

    Ach es geht um gewisse Bücher mit glitzernden Vampiren. Ich hab mir Band 1 auf deutsch gekauft, da war er gerade erst erschienen und eine sehr begeisterte Buchhändlerin hat gleich auf mich eingeredet wie toll das doch ist, als ich es in die Hand genommen und den Klappentext gelesen habe. Heute mache ich lieber einen großen Bogen um entsprechende Aufbauten. Die kommerzielle Ausschlachtung macht die Sache auch nicht besser.

    AntwortenLöschen
  3. Ging mir mit den glitzernden Vampiren ähnlich. Hab Band 1 mal aus der Bibliothek mit genommen und vorher hatte ich noch nie was davon gehört.
    Heute nervt mich das alles schon ein bisschen sehr.

    AntwortenLöschen
  4. So gings mir auch mit den Büchern. Band 1 gekauft und total begeistert gewesen.
    Und jetzt find ichs nur noch albern.

    Wenn ich dran denke, wie ich früher jeden Vampirroman an mich gerissen und verschlungen habe (Tagebuch eines Vampirs z.b. wie hab ich mich damals über die 4 Bände gefreut - und jetz gibts doch tatsächlich noch Folgebände! O.o ) - und jetzt sprießen die Dinger wie Pilze aus dem Boden und im Grunde gehts doch eh immer um das gleiche Thema: Armes, missverstandenes Aussenseitergirly mit mehr oder weniger tragischem Hintergrund trifft geheimnisvollen, scheinbar unnahbaren Jungen....

    AntwortenLöschen
  5. Mir gehts so mit Unheilig... Der Unheilig-Hype geht mir gewaltig auf die Nerven, ist es doch die Band die ich seit Jahren höre und mit der ich viel verbinde -.- MEIN Unheilig..

    AntwortenLöschen
  6. @Koalaweibchen

    Ach ja dass jetzt alles mögliche was artverwandt ist und gut laufen könnte auf den Markt geworfen wird, egal ob gut oder nicht ist auch nochmal ein eigenes Thema, über das man ewig diskutieren könnte...

    AntwortenLöschen
  7. @tialda

    Genau aus dem Grund hatte ich auch nicht direkt geschrieben worum es geht. Das ist ja ein universelles Problem und lässt sich auch problemlos auf Bands übertragen. ;)

    AntwortenLöschen
  8. Oja, so WAHR! Das geht mir momentan mit vielen Sachen so, leider... :/

    AntwortenLöschen
  9. Mh, ich weiß, was du meinst.
    Andererseits erfährt man durch Hypes auch von Dingen, die man sonst nie entdeckt hätte. Und die Produkte sind einfacher zu erhalten, als durch viele Umwege über ausländische Online-Shops.
    Trotzdem ist es nervig, wenn sich plötzlich massenweise Menschen aus reinen Trend-Gründen für ein Hobby interessieren und diesem damit irgendwie die Besonderheit nehmen.

    AntwortenLöschen
  10. Oh ja. Das stimmt. Wobei ich zugegebenermaßen allerdings auf den glitzernden Vampir erst durch den Film aufmerksam wurde. Und dann angefangen habe, die Bücher zu lesen. Die mir sehr gut gefallen haben. Aber jetzt macht es wirklich keinen Spaß mehr. Da hast Du recht. Doof. :/

    AntwortenLöschen
  11. @Raine

    Gut das stimmt, man kommt einfacher an Sachen und lernt dadurch auch was kennen. Aber für mich ist das eher so wie eine kleine private Teeparty mit meinen besten Freunden, bei der dann auf einmal ein Haufen uneingeladener Gäste kommt, brüllt, alles anfasst und sich daneben benimmt. So geht es mir aber nur mit Sachen die ich wirklich sehr, sehr mag. ;)

    AntwortenLöschen
  12. @Hikari

    Also der erste Film kam ging es ja noch. Mittlerweile ist es schon fast beängstigend. Dagegen war/ist der Harry Potter Hype (das war ein Fall bei dem ich erst durch den Film überzeugt wurde, dass das was taugt ;)) ja fast harmlos.

    AntwortenLöschen
  13. *Stöckchen werf*
    Du wurdest mit einem Stöckchen beworfen~! :-)

    AntwortenLöschen