Sonntag, 5. Dezember 2010

Jahresrückblick 2010

Eigentlich wollte ich ja noch ein bisschen damit warten, aber so langsam liest man den obligatorischen Jahresrückblick in immer mehr Blogs und außerdem versuche ich mich gerade zu motivieren. Hier wartet nämlich noch Uni-Arbeit auf mich und eine Email will geschrieben werden. Lust habe ich allerdings nur zum rumsitzen und blöde durchs Internet surfen. Gnaa.
Naja jetzt jedenfalls erst mal zum Jahresrückblick.


Vorherrschendes Gefühl für 2011
Gespannte Erwartung hauptsächlich

2010 zum ersten Mal getan?
Den Eiffelturm gesehen! ♥

2010 nach langer Zeit wieder getan?
Gejobbt. (Ok soo lang war die Zeit nicht, aber mir fällt sonst nichts ein.)

2010 leider gar nicht getan?
Ach viel zu viel. Tanz der Vampire in Wien sehen, Urlaub in der Karibik machen, ordentlich und organisierter werden und weniger faul. Eine endlose Liste...

Wort des Jahres?
Ich überlege noch...

Zugenommen oder abgenommen?
Ich glaube etwas abgenommen.

Stadt des Jahres?
Paris!

Alkoholexzesse?
Ich glaube, würde ich alles was ich dieses Jahr an Alkohol getrunken habe zusammen trinken, ich wäre nicht betrunken davon.

Haare länger oder kürzer?
Länger, kürzer, länger, kürzer usw.

Kurzssichtiger oder Weitsichtiger?
Ich gewöhne mich viel zu sehr an meine Brille, aber eigentlich weder noch.

Mehr ausgegeben oder weniger?
Mehr verdient, also auch mehr ausgegeben.

Krankenhausbesuche?
Nada.

Verliebt?
In Paris. :D

Getränk des Jahres?
Cherry 7UP.

Essen des Jahres?
Äh keine Ahnung, was war es letztes Jahr?

Most called persons?
Ich hasse telefonieren immer noch.

Die schönste Zeit verbracht mit?
Schreibe ich hier nicht jedes Jahr dasselbe? Mit mir selbst, Luna Sea und dem Namenlosen in Disneyland.

Die meiste Zeit verbracht mit?
Dem Namelosen und Anni in der Uni.

Song des Jahres?
At last I am born von Morrissey (wegen der persönlichen Bedeutung)



Scheint es leider nur noch live zu geben bei Youtube.

Und dann noch ein Lied dass ich dieses Jahr totgehört habe und immer noch liebe.



What difference does it make? in der, meiner Meinung nach, besseren Version der John Peel Sessions.

CD des Jahres?
Hmm. Ich weiß gar nicht ob ich dieses Jahr überhaupt aktuelle Musik gekauft habe.

Buch des Jahres?
Arkadien brennt von Kai Meyer
Bartimäus - Der Ring des Salomo von Jonathan Stroud

Film des Jahres?
Inception! Und die Burton-Alice

Konzert des Jahres
Da mein zweites Morrissey Konzert ja stimmungsmäßig etwas hinter meinen Erwartungen zurück blieb (ich stand in einem haufen Schnrachnasen, die den Weg nach vorne versperrt haben) ist es tatsächlich Luna Sea. Aber ein Konzert kommt dieses Jahr auch noch, mal sehen wie Gossip so live sind. :D

TV-Serie des Jahres?
Eindeutig True Blood!

Erkenntnis des Jahres?
Unverfängliches Interagieren mit Mitmenschen kann lustig sein, ich glaube auch wenn ich verwirrt und tollpatschig bin, was ich leider zu oft bin, komme ich gut klar. Ich bin zwar immer noch ein Einsiedler, aber ich kann wenn ich will oder muss und das ist sehr entspannend zu wissen.

Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?
Kurze Depri-Phasen (und hey sie waren echt kurz, das ist schon super!). Ich wurde in einem schwachen Moment gesehen, obwohl ich es hasse Schwäche zu zeigen und unsouverän zu wirken (aber ich lebe noch, auch super!) Viele lange Stunden in einem alten Gammelbus zu verbringen.

Nachbar des Jahres?
Die unter uns mit dem Hund mit den Fledermausohren. Wir haben eine Postannehmfreundschaft. :D Die über uns würde ich hingegen auf den Mond schießen, denn die poltern nur und hören entweder laut Techno oder Schlager. Idioten!

Beste Idee/Entscheidung des Jahres?
Getroffen aus den falschen Gründen (irgendwie) aber trotzdem war es gut sich einen Job zu suchen, auch wenn ich kaum noch Freizeit habe.

Schlimmstes Ereignis?
Der Momet der Schwäche, siehe etwas weiter oben.

Schönstes Ereignis?
Das was ich von Paris gesehen habe, Disneyland (und mein Herzblatt Gaston ;)) das Luna Sea Konzert.

2010 war mit einem Wort?
Voranbringend.

Kommentare:

  1. Hey du treulose Tomate! ;)
    Bitte schreib nichts über Dorian Gray, ich habe ihn letzte Woche angefangen. Danke.^^
    Liebe Grüße! :-*

    AntwortenLöschen
  2. Ähem. Ich arbeite dran... ^^; Ich denke spätestens wenn Ferien sind bekommst du eine epische Antwortmail. ;)
    Ich meinte den Film, der weicht doch etwas vom Buch ab, aber ich schreibe auch nichts, hab eh keine Zeit zum Bloggen.

    AntwortenLöschen