Freitag, 5. Oktober 2012

Dick. Dick, dick, dick.

Vor ein paar Tagen habe ich mich mit meiner Freundin unterhalten. Es ging darum, dass wir beide eine Abneigung gegen verniedlichende Begriffe des Dickseins haben. Die Liste an Scheusslichkeiten ist lang. Es fängt an "mollig" über "pummelig", "kurvig" und geht weiter zu gruseligen Verniedlichungen wie "Pummelfee", "Moppelchen" oder "Rubensengel".
Ich für meinen Teil finde das ganz schlimm. Warum lässt man sich allzu willig in so eine harmlose Kuschelecke drängen? In erster Linie ist man doch ein Mensch, eine Persönlichkeit und das Dicksein gehört nun einmal zu den Merkmalen dazu. Warum muss man das verniedlichen und möglichst harmlos klingen lassen? Warum dieser Reflex, der direkt einsetzt? Weil man sich als dicker Mensch unmöglich wohlfühlen kann und selbstbewusst zu dem stehen kann was man ist? Warum die Scheu das Kind einfach beim Namen zu nennen?

Als ich mein Abi nachgeholt habe, hatte ich dort einen Lehrer, der geschielt hat. Irgendwann war ein Schüler mal etwas irritiert und der Lehrer sagte dann einfach nur in ruhigen Tonfall: "Ja, ich schiele. Ich weiß." Im ersten Moment war ich etwas erschrocken, bis mir klar wurde, dass das ziemlich unsinnig ist. Jeder hat gesehen, dass der Mann schielt. Er wusste es, wir wussten es, er wusste, dass wir es wussten. Der Mann schielt allerdings nicht nur, er ist auch noch ziemlich intelligent, gebildet und neigt zu Sarkasmus. Alles Eigenschaften die zu ihm gehören. Ebenso wie das Dicksein u.a. eben zu mir gehört. Das muss mir nicht immer gefallen, aber es ist eben so. (Ich neige durchaus manchmal zu Selbstzweifeln, weil ich so unheimlich faul bin, oder weil ich zwischenmenschlich total inkompetent bin, oder auch manchmal weil ich irgendwas an meinem Körper nicht mag, kommt alles vor.)
Wer würde denn von sich sagen "Ach ja, ich bin ja ein Vierauge, hihi." Anstatt einfach zu sagen, dass er eine Brille trägt? Warum auch?

Indem man die Dinge einfach ganz schnörkellos beim Namen nennt, gewinnt man auch Macht darüber. Eine Sache die bei englischsprachigen Bloggern schon sehr viel verbreiteter ist. Man nimmt den Leuten, die einen verletzen wollen auch jede Menge Wind aus den Segeln. Ein "Ich bin dick, ja und?" macht viel unangreifbarer als wenn man verschüchtert in der Ecke steht und versucht harmlos zu wirken. Dicke Menschen sind (genau wie alle anderen) nicht automatisch harmlos und bemitleidenswert, warum also unter Wert verkaufen?

Um mal Tyrion Lannister, einen meiner absoluten Lieblinge bei Game of Thrones/Das Lied von Eis und Feuer zu Wort kommen zu lassen.



In diesem Sinne: Steht dazu wer und was ihr seid.

Wenn ihr das nicht eh schon getan habt, lest übrigens auch Katrins großartigen Post darüber, wie sie mit Beleidigungen umgeht.

Kommentare:

  1. Liebe Miss Temple,

    vielen vielen Dank für diesen Post, ich muss Dir in jeder Hinsicht zustimmen. Unglaublich ärgerlich finde ich es auch, dass diese Vermeidungsworte z.B. gern bei Partnerbörsenfragebögen benutzt werden, anstatt "dick" ist man dort gezwungen "stattlich" anzugeben oder ähnlich abstruse Bezeichnungen - bäh bäh bäh.

    Tyrion lebe hoch!
    Liebe Grüße von Qaroline
    http://qarolinesqonundrums.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vermeidungsworte trifft es sehr gut!
      Meinetwegen sollen sie das "more to love" oder so auch beibehalten, aber bitte nicht als einzige Alternative.

      Tyrion ist ja einer meiner Helden! Ich wollte erst noch Dumbledore zitieren, hab es mir dann aber doch verkniffen. ;)

      Löschen
  2. Das hast du ganz wunderbar gesagt! ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ganz große Klasse, sehe ich genauso. Ich hasse solche Begriffe wie "Pummelfee", "starke Frauen", "Rubensengel", "Moppelinchen"! Ich bin nicht etwas mehr, oder drall oder stattlich, ich bin dick. Punkt aus Ende. Und ich kann deine Wut darüber total nachvollziehen sowie ich das genauso sehen, je man sich vor dem Wort versteckt, desto mehr Angst bekommt man davon.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genauso ist es! Das wird dann zu so einem Unwort und schwebt wie eine dunkle Wolke über einem. Dann mache ich doch lieber meinen Frieden damit und verwende es ganz offensiv. ^^

      Löschen
  4. boah bei solchen wortern krieg ich das würgen und ab besten auch noch von ner gr. 42 gesagt .... dick/fett whats it. ich sag ja auch nicht ich bin brünettchen :D
    hast du schön gesagt und bin sehr dafür diese einstellung zu verbreiten!!! wenn man so unter uns fatshionistas redet/schreibt hat man das gefühl es ist schon viel bewegt worden, aber in wahrheit sind da draußen millionen unsichere frauen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist gar nicht so weit verbreitet fürchte ich, darum jetzt der Post dazu. Ich hatte in den letzten Tagen einige Blogs von dicken Bloggerinnen gesehen und da sprangen mir jede Menge dieser Begriffe ins Auge. Das finde ich sehr schade, da ist noch viel zu tun. ;)

      Löschen
  5. schön geschrieben

    ich denke solange man weiß wer und was man ist und das akzeptiert dass man nun Mal dick ist dann gehen einige Umschreibungen wie mollig oder auch plus size oder chubby.
    Aber ich denke viele Unterschlagen das einfach und denken damit wären sie nur noch halb so dick.
    Falls man versteht was ich meine.
    Und verniedlichen muss man das nicht...

    Seltsam finde ich es allerdings auch wenn ich "Plus Size" Blogs sehe und die Dame auf denen Bildern wenn überhaupt eine 40/42 trägt.
    Sorry aber das ist für mich nicht unbedingt schon Plus Size, sondern eher deutsche Durchschnittsfrau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja gut, mollig passt zu nicht ganz so dicken auch noch ganz gut. ;)
      Ich wundere mich bei manchen Blogs auch, dass sich die Damen als Plus Size sehen. Ist natürlich schwierig da Grenzen zu ziehen, aber wie gesagt, manchmal finde ich es schon etwas seltsam.

      Löschen
  6. wenn du im Amiland bestellst oder hier bei einigen Nerdläden kannste Glück haben und die Damenshirts gehen bis XXL und sind nicht vollkommen blöd und megaeng geschnitten...
    aber das ist selten ^^
    Bei Fanshirts die ich toll finde und tragen will helfe ich mir oft in dem ich die ein Männershirt nehme das nicht zu weit und zu eng ist und dann die Ärmel Kürze und enger Nähe. Das geht ganz gut...
    ich glaub das würde ich auch machen wenn ich in ne S bei Girlies passen würde weil die Männershirts haben meist die besseren Motive XD

    AntwortenLöschen
  7. das ist oft bei Bandshirts so -.-

    also bei jinx haben sie in 2x viel weiß aber nicht wie die ausfallen, da die ausm Amiland importieren denke ich aber relativ weit, sind aber halt hauptsächlich pc spiele

    AntwortenLöschen
  8. Bin auch der meinung. Man hört ja nie etwas positives die übermenschen gesagt werden. In den medien steht auch immer irgend ein kram über andere wie schirch ohne make up die sind oder wie viele kilos sie zugenommen haben. Es ist krank und viele menschen verstehen das nicht. Es nervt auch immer wieder diese blöden kommentare von manchem menschen zu sehen die darüber reden wie dick sein schlecht für die gesundheit ist und blah blah blah...die menschen haben keine ahnung das man jede person respektieren sollte egal wie sie ausschaut, das ist echt irritierend! super post! :) danke und dieser quote von Tyrion Lannister ist genial, ich liebe die show und die bücher (die ich allerdings noch fertig lesen muss, ja ich bin eine von DEN studenten..haha :D )

    xx
    anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schirch musste ich erstmal googlen. ^^
      Ja, manche meinen sie hätten den Job einen darauf hinzuweisen, auf was für einem Irrweg man als Dicker doch ist. Und dann sind sie ja soooo besorgt um einen. Klar.
      Ansonsten kann ich dir auch nur völlig zustimmen.
      Die Bücher muss ich noch lesen, bin noch im 1. Band. Aber ich freue mich schon auf Staffel 3!

      Löschen
  9. Bin umgezogen:
    http://pinkerschatten.twoday.net/

    AntwortenLöschen
  10. Mit dem letzten Absatz hast du echt recht. Allerdings verstehe ich diese Verniedlichungen immer als Vorstufe zu dick. Dick ist halt dick und etwas moppelig ist halt nur ein bisschen dick. Kurvig würde ich aus der Liste streichen, das ist meiner Meinung nach was anderes. Aber sonst finde ich es klasse, dass du diesen Text geschrieben hast, und ich hoffen, ein paar Menschen mehr gestehen (sich selbst) ihre Fehler ein und lernen, dass genau diese (natürlich auch unsere Talente etc.) sie ausmachen.
    Liebe Grüße, Koko

    AntwortenLöschen